Frauenkreis / Frauentempel

Frauenkreise

In den heutigen Frauenkreisen geht es vor allem um:

  • die Heilung des Weiblichen,
  • ein liebevolles und wertschätzendes Miteinander,
  • Selbstermächtigung,
  • das Fallenlassen von Masken und Begrenzungen,
  • die Ehrung und das Feiern der weiblichen Qualitäten,
  • das Leben weiblicher Spiritualität sowie
  • das Zurückerinnern an die tiefe, erdverbundene, hingebungsvolle und fließende Kraftquelle, die allen Frauen zu eigen ist.


Frauentempel

Eine besondere Form des Frauenkreises ist der Frauentempel. Er richtet sich nach dem Konzept von Chameli Ardagh, der Gründerin von Awakening Women.

Der Frauentempel ist eine sichere Oase der Lebendigkeit, des Verbunden-Sein, des Genährt- und Gesehen-Werden. Jede Frau ist eingeladen mit ihren einzigartigen Facetten, Farben und allen Gefühlen, die gerade da sind, ihren Platz einzunehmen und den Kreis der Frauen zu bereichern. 

Beim Frauentempel geht es um verkörperte weibliche Spiritualität. Der Verstand spielt eine untergeordnete Rolle. Es geht vielmehr darum, neue Bewusstseins-Räume zu erforschen. Dies geschieht durch den Zugang über andere Ebenen, wie den Körper sowie die emotionale und energetische Ebene. So entsteht eine  tiefe innere Verbundenheit mit sich selbst und dadurch auch ein neues, liebevolles Miteinander.


Was dich erwartet:

  • Themenspezifischer Austausch,
  • freies und angeleitetes Bewegen zur Musik,
  • Raum halten und nehmen,
  • in Stille Sein,
  • achtsames Berühren und berührt werden,
  • lebendiges und genussvolles Sein
  • Wertschätzung
  • Rituale und mehr!

Dabei unterstützen dich: 

  • Elemente aus dem Yoga, wie Atemlenkung, Achtsamkeit und Meditation.
  • Elemente aus der ganzheitlichen Körperarbeit, wie Bemerken, Halt geben und vieles mehr.
  • Das Einbeziehen der weiblichen Archetypen und/oder Göttinnen.


Unter Kurse/Workshops findest du eine Übersicht meiner aktuellen Kurse. 

Zur Teilnahme am Frauentempel solltest du psychisch stabil und in der Lage sein dich selbst zu regulieren.

Da respektvolle Berührung ein wesentlicher Teil der Übungen ausmacht, solltest du eine gewisse Offenheit dafür mitbringen. 


Verhaltenscodex:

Das nachfolgend aufgeführte Sisterhood Manifesto von Awakening Women gilt als Verhaltenscodex für alle von mir durchgeführten Frauentempel-Gruppen und Frauenkreisen.

Sisterhood Manifesto: 

  • Ich verspreche ehrlich und klar mit dir zu sein. 
  • Ich verpflichte mich, für mich selbst Verantwortung zu übernehmen. 
  • Ich werde um Unterstützung bitten, wenn ich sie brauche. 
  • Ich werde um Zeit für mich alleine bitten, wenn ich sie brauche, und das hat nichts mit dir persönlich zu tun. 
  • Ich werde nicht versuchen, dich zu retten. 
  • Ich werde dir zuhören. 
  • Ich werde, das was du mir erzählst, vertraulich behandeln und es nicht weitererzählen. 
  • Ich werde hinter deinem Rücken nicht schlecht über dich sprechen. 
  • Ich feiere deine einzigartige Schönheit und deine Gaben. 
  • Ich werde mich selbst nicht zurückhalten, um dazuzugehören, und ich werde dich darin bestärken, das gleiche zu tun. 

Testimonial

"Wir haben beim Frauentempel gemeinsam einen Abend voll Kraft und Entspannung, laut und leise, miteinander teilen und für sich sein, erlebt. Obwohl manches außerhalb meiner Komfortzone lag, weil ich zuvor noch nie an einer solchen Gruppe teilgenommen hatte, habe ich mich durchgängig wohlgefühlt und so konnte ich mich gut einlassen auch Neues ausprobieren. Dabei ist ein echtes Gemeinschaftsgefühl entstanden. Simone hat uns als Gruppe begeistert, einfühlsam und authentisch durch den Abend geführt."
(Anonym) 


Testimonial

 "Ich war sehr froh, an Simones Frauentempel teilnehmen zu dürfen, ohne jegliche Ahnungen was mich erwartet. Im engen Frauenkreis fühlte ich mich gleich wohl und entspannt.
Die gemütliche Atmosphäre wurde unter Simones behutsamer und liebevoller Anleitung gleich gespürt.
Es durften auch die Tränen fließen, ohne dass es sich unangemessen oder peinlich anfühlte.
Das einfache, gemeinsame Sein im Mantra singen, im Tanz, in der Meditation und anschließend auch in der „Regen-Massage" schuf die emotionale Erleichterung am Ende des Abends. Dafür bin ich Simone sehr dankbar!
Diese Oase, die dem freien, ruhigen Sein Raum schenkt, schätze ich und werde ich erneut, selbstverständlich sehr gerne besuchen!
Vielen Dank und schönes Aufblühen wünsche ich dem Frauentempel!"

(Marina) 


Testimonial

"Ein wundervoller & sicherer Ort für Verbundenheit & Transformation. Keine Bewertung, nur Achtsamkeit & Emboidment. Hier gibt es ganz viel von dem, was uns in der heutigen Gesellschaft fehlt, ganz besonders Verbindung zwischen uns Frauen. Und nebenher lernt man so viel über sich selbst. Gruppen, wie der Frauentempel haben die Macht, die Welt zu verändern.
Vielen Dank liebe Simone für dein SEIN & und dein WIRKEN!"

(Antonia)


Testimonial

"Ich fand den Frauentempel sehr schön, insbesondere hat mir gefallen, dass wenig über den Kopf lief und viele Übungen die Körperebene (Berührung, Singen) angesprochen haben.
Ich habe den "Frauentempel" als sicheren und nährenden Raum erlebt, wozu auch beigetragen hat, dass nur Frauen da waren.
Sehr schön war auch das Mantra singen von Julia.
Simone hat das Ganze liebevoll und achtsam angeleitet, ich komme gerne wieder!"
 
(Karin)


Testimonial

 „Der Frauentempel war für mich eine ganz besondere Kombination aus so-sein-lassen und tief empfangen: von Empfindungen, von Austausch, von neuen Erfahrungen. Dabei hat Simone durch ihre Natürlichkeit in Anleitung und Einladung einen Raum geschaffen, in dem einfach-so-sein möglich war sowohl beim Singen, beim Tanzen als auch beim Bewegen. Simones Intention, das Erfahrene weiterzugeben, war spürbar.“
(Leonie)


Testimonial

 „Der Frauentempel war für mich eine ganz besondere Kombination aus so-sein-lassen und tief empfangen: von Empfindungen, von Austausch, von neuen Erfahrungen. Dabei hat Simone durch ihre Natürlichkeit in Anleitung und Einladung einen Raum geschaffen, in dem einfach-so-sein möglich war sowohl beim Singen, beim Tanzen als auch beim Bewegen. Simones Intention, das Erfahrene weiterzugeben, war spürbar.“
(Leonie)