Yin Yoga

 

Was ist Yin Yoga?

Yin ist ein Begriff aus der chinesischen Philosophie. Ihm werden die weiblichen Qualitäten wie die Nacht, Weichheit, Hingabe und Passivität zugeordnet. Das Gegenteil von Yin ist Yang, welches das männliche Prinzip symbolisiert und für Aktivität, Feuer, Licht und Bewegung sorgt.
Demnach ist Yin Yoga eine Praxis der Entspannung. Die Haltungen werden drei Minuten und länger, hauptsächlich im Sitzen oder Liegen, eingenommen. Dabei findet ein passives Hineinentspannen in die Asanas (Körperhaltungen) statt. So werden tiefe Muskelschichten und das Fasziengewebe erreicht. Dadurch können verkürzte Muskeln gedehnt werden und fasziale Verklebungen sowie im Körper gespeicherte Erinnerungen gelöst werden.
Yin Yoga sorgt zudem für eine Harmonisierung der im Körper verlaufenden Meridiane und verbessert so den Fluss der Lebensenergie.
 

Ich unterrichte Yin Yoga, das von Paul und Suzee Grilley entwickelt wurde. 


Unter Kurse/Workshops findest du eine Übersicht meiner aktuellen Kurse.